Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Kürbiseintopf

 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
10 festkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Tomaten
Lauchzwiebeln
250 gr Sojaschnetzel (grob)
1 TL Curcuma, 1 TL Paprika
1 TL Salz, 2 TL Kräutersalz, 1 EL Rohzucker
40 gr Kürbiskerne
Sojaöl, Kürbiskernöl
Den Kürbis schälen, vierteln und von den Kernen und weichen Innenfasern befreien. Anschließend würfeln und in eine hohe Pfanne mit Glasdeckel geben. Kartoffeln schälen, ebenfalls grob würfeln und auf kleiner Flamme in Sojaöl und etwas Wasser mit Deckel dünsten.

Inzwischen die Sojaschnetzel in Gemüsebrühe einweichen ( ca 30 Minuten). Sobald der Kürbis und die Kartoffeln gar werden, die Tomaten, Zwiebeln und die Lauchzwiebeln hinzufügen. Die Gewürze und die Sojaschnetzel mit einem Teil der Gemüsebrühe unterrühren und wieder mit Deckel auf kleiner Flamme dünsten. Der Eintopf ist “gut”, wenn Kürbis und Kartoffeln ihre feste Beschaffenheit verloren haben und beginnen einzudicken.

Beim Anrichten die Kürbiskerne auf den Eintopf streuen und mit etwas Kürbiskernöl verzieren.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...