Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

In Rumänien sind in der Nacht auf Mittwoch in der im Nordosten des Landes gelegenen Stadt Botosani mindestens 230 herrenlose Hunde getötet worden − die Euthanasierung der Tiere erfolgte offenbar auf Anordnung der Lokalbehörden. Nach deren Angaben sei keines der Tiere misshandelt worden, zur Einschläferung habe man das Mittel T61 eingesetzt. Dabei handelt es sich um eine auf der Basis des starken Narkotikums Embutramid hergestellte Substanz. Einwohner sahen am frühen Morgen, wie Mitarbeiter des lokalen Hundelagers urplötzlich Dutzende Säcke wegschleppten, und beachrichtigten den lokalen Tierschutzverband ADOR. Dessen Vertreter, Eugen Nistor, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Agerpres, dass über Nacht sämtliche 230 bis 250 Hunde des Zwingers getötet worden sind.

Vollständigen Artikel lesen : puncto.ro

© 2011, Marion. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...