Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Unbekannte haben nahe Bubach im Ostertal einen selbst gebauten fahrbaren Hochsitz im Wert von 1.500 Euro gestohlen. Der Hochsitz stand in einem abgeernteten Maisfeld. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen.

St. Wendel. Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch, dem 9. März in Bubach im Ostertal einen fahrbaren Hochsitz gestohlen. Nach Angaben des Jagdpächters stand der Hochsitz in einem abgeernteten Maisfeld am Waldrand südöstlich von Bubach.

Fußgänger hatten eine Schleifspur auf dem Maisfeld bemerkt und den Jagdpächter benachrichtigt. Die Spur war wohl entstanden, als die Diebe den Hänger weggezogen hatten, auf dem der Hochsitz montiert ist. Die Spur führt in Richtung der „Fünffingerkreuzung“ bei Frohnhofen/Krottelbach.

Bei dem Hochsitz handelt es sich um eine Eigenkonstruktion. Er ist auf einem Anhänger der Marke Heinemann mit 155er Bereifung montiert. Der Aufbau besteht aus OSB-Platten, das Dach aus Trapezblech, die Fenster aus Makrolon. Die Tür des Hochsitz befindet sich auf der Seite der Deichsel. Der Aufbau ist dunkelbraun gestrichen.
Der Wiederbeschaffungswert liegt bei 1.500 Euro.

Hinweise bitte an Polizei St. Wendel, Tel. 06851/8980.

Quelle : sol.de

© 2011, Marion. All rights reserved.

  • Hanjo:

    03.04.2011 20:17 Uhr

    Sehnde: Feuerteufel zündet Hochsitze an
    Die Freiwillige Feuerwehr Sehnde rückte am Sonnabend zu zwei Bränden von Hochsitzen aus.
    Haimar. Um 17.45 Uhr hatten Unbekannte eine der Holzkonstruktionen in der Ortschaft Haimar angezündet. Einsatzkräfte löschten den Jagdsitz. Knapp drei Stunden später ging erneut ein Alarm bei der Feuerwehr ein: Diesmal brannte ein Hochsitz in Dolgen – nur anderthalb Kilometer entfernt vom ersten Brand.
    Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren die Flammen bereits auf eine Böschung übergegriffen. Die Feuerwehrleute brachten den Brand aber unter Kontrolle. „Es ist von Brandstiftung auszugehen“, so Feuerwehrsprecher Tim Hermann.
    Die Kripo ermittelt. mc
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Uebersicht/Sehnde-Feuerteufel-zuendet-Hochsitze-an

  • Hanjo:

    10.04.2011 Hochsitz vom Baum geklaut
    Hochsitz vom Baum geklaut

    BAD LIEBENZELL-MONAKAM. Im Gewann Frauenwald in Monakam haben Unbekannte einen Aluminium-Hochsitz gestohlen, teilt die Polizei mit. Er ist transportabel, zusammenlegbar und war an einem Baum befestigt. Zum Abtransport ist mindestens ein Kombi notwendig gewesen, heißt es. Der Schaden liegt bei rund 400 Euro. Hinweise erbittet der Polizeiposten Bad Liebenzell, Telefonnummer (0 70 52) 13 33. pol
    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Region/arid,260312_puid,1_pageid,18.html

  • Hanjo:

    08.04.2011 Diebe klauten kompletten Hochsitz
    Rumohr – Dreiste Diebe haben sich an den Ansitzeinrichtungen der schleswig-holsteinischen Landesforsten im Revier Rumohrer Gehege zu schaffen gemacht: Förster Jörn Winter beklagt den Diebstahl einer kompletten Kanzel aus dem Wald. Keine 50 Meter vom Waldweg entfernt hat die Kanzel vom Typ B des Eiderheims gestanden, nun ist nur ein leeres Bockgerüst geblieben. „Das war wohl zu sperrig“, vermutet Winter. Ganz anders die Kanzel: Das Stecksystem ist relativ einfach verschraubt, wer sich ein bisschen auskennt braucht nicht länger als 20 Minuten, um die 750 Euro teure Ansitzeinrichtung abzubauen und aufzuladen. Eines steht fest: Die Diebe müssen mindestens zu zweit gewesen sein, denn: „Es gibt keine Schleifspuren auf dem Waldboden.“ Zum Abtransport muss ein Fahrzeug mit Anhänger oder ein Pickup verwendet worden sein.Das ist nicht das erste Mal, dass Jörn Winter Ärger im Revier hat. Bereits im vergangenen Herbst hatte der Förster Anzeige erstatten müssen, weil Schrauben, Muttern, Plexiglasscheiben und Sitzbänke gestohlen worden waren.

    Für Winter steht fest, dass er künftig mit offenen Augen durch die Umgebung fahren wird, denn: „Ich erkenne die Kanzel auf jedem Fall wieder, da sie mit einem individuellen Konstruktionsmerkmal versehen ist, das sogar auf 100 Meter mit einem Fernglas erkennbar ist.“ Auch in diesem Fall wurde Strafanzeige gestellt, für Zeugenhinweise wurden zusätzlich 500 Euro Belohnung ausgelobt. Wer etwas Verdächtiges gesehen hat, sollte sich an Jörn Winter unter Tel. 01732075145 wenden.
    http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/226535-Diebe-klauten-kompletten-Hochsitz.html

  • Hanjo:

    Darmstadt] 7 Hochsitze zerstört
    08.04.2011
    Zwischen dem 21. und 30. März wurden bei Darmstadt mehrere Hochsitze zerstört. Mit der Zerstörung der Mordkanzeln versuchen Jagdgegner*innen die Jäger*innen von ihrem blutigen Handwerk abzuhalten.
    Polizeiberichten zufolge wurden im Bessunger Forst (Darmstadt/Südhessen) mehrere Hochsitze umgelegt, bislang wurden 7 Hochsitze gefunden, die im Zeitraum zwischen dem 21. und 30. März 2011 zerstört wurden, zuerst sägte man Leitern und Stützen an, und dann wurde das Gerüst umgeworfen. Leider wurde am Mittwochnachmittag (30.3.2011) gegen 13 Uhr ein Mann mit Mountainbike von einer Zeugin beobachtet, wie er gerade damit beschäftigt war einen Hochsitz umzusägen, sie hat eine Personenbeschreibung abgegeben, er wurde bisher aber nicht ermittelt.

    Es wurden mehrere tausend Euro Schaden verursacht.
    http://de.indymedia.org/2011/04/304254.shtml

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...