Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Es klingt wie ein verspäteter Faschingsscherz von der besonders derben Sorte, welche Lösung ein Bürgermeister jetzt unternommen hat, um das Hundeproblem in seiner Gemeinde in Griff zu bekommen. Andrej Sabol, Oberhaupt der slowakischen Stadt „Druzstevnej pri Hornade“, hat Zigeuner gebeten, ihm bei der Dezimierung der herumstreunenden Hunde zu helfen – in dem sie die Hunde essen dürfen.

Sabol bestätigte in einem E-Mail gegenüber Tierschutzorganisationen, dass er den Roma erlaubt habe, die Straßenhunde einzufangen und zu verspeisen, um die hohe Population der Tiere zu senken. Normalerweise sei das Verboten. „Die vielen streunenden Hunde sind ein großes Problem für unsere Stadt.

Vollständigen Artikel lesen : unzensuriert.at

© 2011, Marion. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...