Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Von Karin Schlottmann
Eine Landwirtin aus dem Kreis Bautzen verlangt Schadensausgleich vom Land für ein totes Kalb. Das Verwaltungsgericht lehnt die Klage ab.
Gegen die Wölfe in der Lausitz habe sie nichts, sagt die Landwirtin Gertraude J. Damit muss man leben. „Aber wie mit uns Bauern umgegangen wird, das nehmen wir nicht mehr länger hin.“ Ihr gehört ein landwirtschaftlicher Betrieb in Niedergurig im Kreis Bautzen: 120 Tiere, 250 Hektar Acker und Wiese. Sie verkauft ihre Produkte selbst.

Seit einiger Zeit lebt ein Wolfsrudel in der Region. „Dem müssen wir uns stellen“, habe sie beschlossen und für ihre Tiere auf der Weide Sicherungsvorkehrungen getroffen. Die Wölfe sollen keine Gelegenheit erhalten, sich bei ihr satt zu essen. Am 27. Mai vorigen Jahres sei ihr die Herde plötzlich verstört vorgekommen, so als ob etwas Ungewöhnliches passiert sei. Am nächsten Morgen fand ihr Enkel Gabriel ein totes Kalb nahe dem See. Das Tier sah übel aus, jede Menge große Fraßspuren, der Bauchraum geöffnet, sämtliche Innereien fehlten.

Vollständigen Beitrag lesen : sz-online.de

© 2011, Marion. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...