Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Die Tierrechtsorganisation Peta hat die Haltung des Eisbären im Berliner Zoo scharf kritisiert. Sie fordert einen Ausstieg aus der Eisbärenzucht in Zoos.

Nach dem Tod des berühmten Berliner Eisbären Knut hat die Tierrechtsorganisation Peta ein Ende der Eisbärenzucht in Zoos gefordert. Schon vor mehreren Wochen habe Peta Deutschland vor der tier- und artwidrigen Haltung Knuts gewarnt, erklärte die Organisation. Insbesondere die Zusammenführung Knuts in einem Gehege mit den drei Bärendamen Tosca, Katjuscha und Nancy habe nicht gut gehen können. Für jeden Laien ersichtlich habe Knut unter enormem Stress gestanden.

Die drei weiblichen Tiere hätten Knut angegriffen, ihn gebissen oder ignoriert. Hinzu komme, dass durch die Handaufzucht und die Adaption auf den Menschen ohnehin Verhaltensauffälligkeiten vorprogrammiert gewesen seien.

Vollständigen Artikel lesen: Welt-Online

© 2011, Sabine. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...