Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Die Strahlenexpertin Angelika Claußen über die zu erwartenden Folgen des Reaktorunfalls in Japan
Nach wie vor kämpfen Techniker und Katastrophenschützer in Japan gegen einen GAU in den Meilern von Fukushima. Seit dem Unfall nach Erdbeben und Flutwelle ist allerdings jetzt schon mehrfach Radioaktivität ausgetreten. Telepolis sprach mit der Strahlenexpertin und langjährigen Vorsitzenden der Ärzteorganisation IPPNW, Angelika Claußen, über die Lage in dem asiatischen Land, Spätfolgen und die politische Lehre aus dem Unglück.

Frau Claußen, seit Tagen verfolgt die Welt die Nachrichtenlage aus Japan. Nun sind die Informationen aus dem Land oft nicht transparent. Wie schätzen Sie die Situation um den zerstörten Atomkomplex Fukushima ein?

Angelika Claußen: Die Nachrichten deuten zum aktuellen Zeitpunkt mit hoher Wahrscheinlichkeit darauf hin, dass die Kernschmelze in den verschiedenen Reaktoren begonnen hat. Demnach ist es nicht auszuschließen, dass das sogenannte Containment, also die Sicherheitshülle, in den kommenden ein, zwei Tagen zerstört wird, sofern es den Sicherheitsleuten mit den laufenden Maßnahmen nicht gelingt, die Lage wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Vollständigen Artikel lesen: Telepolis

© 2011, Sabine. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...