Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Hamburg, 16.03.2011: Zur Debatte um die Sicherheit der AKW in Deutschland erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt: „Um die Sicherheit in deutschen AKW ist es keineswegs besser bestellt als um die in den japanischen Reaktoren.

Hier wie dort gibt es zwar mehrfache und redundante Sicherheitssysteme. Fukushima zeigt, dass sie im Zweifel trotzdem alle ausfallen.

Die AKW Isar-1, Philippsburg-1, Brunsbüttel und  Krümmel sind im Prinzip baugleich mit den Reaktoren in Fukushima-Daiichi – mit dem Unterschied, dass die deutschen Reaktoren allesamt größer sind als die japanischen. Im AKW Krümmel etwa müsste die Notkühlung bei einem Störfall dreimal so viel Hitze abführen wie in Fukushima-Daiichi-1 und es könnte weit mehr radioaktives Inventar entweichen.

Die AKW in Japan waren angeblich für Erdstöße bis mindestens Stärke 7,75 auf der Richterskala ausgelegt. Stärkere Beben hielt man für undenkbar. Die Reaktoren in Deutschland sind deutlich schwächer gebaut – und halten noch nicht einmal den hier zu erwartenden Beben stand. Das AKW Biblis B etwa ist nur für die schwächere Hälfte der in Biblis zu erwartenden Erdbeben ausgelegt. Und die Reaktoren des AKW Neckarwestheim, auch der erst 1989 ans Netz gegangene Block 2, stehen auf brüchigem Kalkgestein, das 30 Prozent stärkere Erdstöße erwarten lässt, als bei der Genehmigung berücksichtigt.

Vollständigen Artikel lesen: umweltjournal.de

© 2011, Sabine. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...