Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Gegen den Anbau transgener Pflanzen regt sich in Deutschland und der EU deutlicher Widerstand, weltweit werden diese Vorbehalte jedoch nicht geteilt. In anderen Ländern ist der Anbau gentechnisch veränderter Organismen (GVO), so die korrekte Bezeichnung, weit verbreitet, berichtet der Landvolk-Pressedienst. Und er wächst mit deutlichen Steigerungsraten. Nach Angaben des Büros für die Akzeptanz agrarbiologischer Anwendungen (ISAAA) wuchsen gentechnisch veränderte Pflanzen 1997 weltweit auf rund 114 Mio. Hektar (ha). Innerhalb eines Jahres stieg die Anbaufläche um 9,65 Prozent auf 125 Mio. ha. Weitere 7,2 Prozent mehr Ackerfläche reservierten die Landwirte den transgenen Sorten 2009 mit 134 Mio. ha. Im vergangenen Jahr erreichte der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen mit 148 Mio. ha und einem Plus von rund 10,4 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor seinen bisherigen Höchststand. Rund 15,4 Mio. Landwirte aus 29 Ländern haben in 2010 auf den Anbau transgener Pflanzen gesetzt. Damit ist die Anbaufläche von GV-Pflanzen seit 1996 bereits um mehr als eine Mrd. ha gestiegen, im vergangenen Jahr wuchsen sie auf rund zehn Prozent der weltweiten Ackerfläche.

Vollständigen Artikel lesen: lme

© 2011, Sabine. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...