Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

US-Flugzeugträger fährt durch Strahlenwolke

Drei Hubschrauber des US-Flugzeugträgers USS “Ronald Reagan” sind beim Einsatz in Japan durch eine radioaktive Wolke geflogen, bei der Crew wurden erhöhte Strahlungswerte festgestellt. Die Marine beteuert, die Dosis sei gering – trotzdem drehte das Schiff ab.

Tokio – Bereits seit Sonntag kreuzt der Flugzeugträger USS “Ronald Reagan” im Pazifik, bereit für einen Einsatz im Katastrophengebiet Japans. Doch nach der möglichen Kernschmelze in japanischen Reaktoren hat der Flugzeugträger seinen Kurs geändert. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Montag. Zuvor hatte die “New York Times” unter Berufung auf US-Regierungskreise geschrieben, 17 Mitglieder der US-Marine seien erhöhter Strahlung ausgesetzt worden.

Die Crewmitglieder seien mit Hubschraubern offenbar durch eine radioaktive Wolke geflogen, die von einem japanischen Atomkraftwerk ausging. Sie mussten sich nach ihrer Rückkehr auf den Flugzeugträger ihrer Uniformen entledigen und einer speziellen Prozedur unterziehen. Alle radioaktiven Partikel seien entfernt worden, so ein Sprecher der US-Marine.

Vollständigen Artikel lesen: Spiegel-Online

© 2011, Sabine. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...