Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Tokios Angst vor der Wolke

Zieht eine radioaktive Wolke nach Tokio? Die Menschen in Japans Hauptstadt misstrauen den Beruhigungsversuchen der Regierung – die Metropole liegt nur 240 Kilometer von den Katastrophen-Meilern entfernt. Um im Falle einer Massenpanik flüchten zu können, kaufen sie Fahrradläden leer.

Tokio – Auf den Straßen Tokios herrscht eine gespenstische Leere. Viele Geschäfte sind geschlossen, öffentliche Gebäude verwaist. Wo sich sonst der Verkehr staut, üben Taxifahrer neue Geschwindigkeitsrekorde. Es ist Tag zwei nach dem verheerenden Erdbeben, Tag eins nach der Explosion und möglicherweise einer Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima 1.

Die Menschen sind verunsichert. Viele trauen ihrer eigenen Regierung nicht. Offiziell heißt es, die radioaktive Belastung sei überschaubar. Die nukleare Wolke ziehe aufs Meer. In einem Radius von zwanzig Kilometern wurden bereits mehr als 200.000 Menschen evakuiert. Zwanzig Kilometer, das ist kein besonders großes Gebiet. Die Megastadt Tokio – in der Metropolregion leben mehr als 34 Millionen Menschen – liegt gerade einmal etwa 240 Kilometer entfernt. Was passiert, wenn der Wind dreht? Was passiert, wenn sich eine zweite Explosion in Fukushima ereignet?

Vollständigen Artikel lesen: Spiegel-Online

© 2011, Sabine. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...