Tierrechte
Wildlife
Hundezone
Ökologie / Umwelt
Interviews / Projekte
FOODWATCH
NABU Online-Aktion !
Bananen ins Jagdrecht
Kampagne
campact!
Translate

Über 20 Hunde, verängstigt und in schlechtem Zustand, landen nachts im Perlacher Forst. Die Polizei sucht die Täter – und das Tierheim Hilfe

Unterhaching Ihr Anblick schnürt Tierfreunden die Kehle zu. Die Hunde sind so abgemagert, dass ihre Rippen hervorstehen. Einige haben frische Wunden und Tumore, andere sind trächtig. Mittwoch früh entdeckte der Wachmann auf dem Schießplatz der Polizei im Perlacher Forst mehr als 20 wilde Hunde auf dem Grundstück.

Sie sind einfach ausgesetzt worden. Die Polizei vermutet, dass die scheuen, verängstigten Tiere über den Zaun geworfen wurden. Möglich ist aber auch, dass der Zaun in einer Nacht- und Nebel-Aktion aufgeschnitten wurde, um die Hunde aufs Gelände jagen zu können.

Vollständigen Artikel lesen : Abendzeitung München

© 2011, Marion. All rights reserved.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Die Rückkehr der Wölfe
EARTH HOUR
TWITTER


Facebook
PETITION
Tierversuche
Wer ist Online
0 Besucher online
0 Gäste, 0 Bots, 0 Mitglied(er)
Unterstütz durch Visitor Maps
Atomausstieg
Umfrage

Wie würden Sie Ihren Ernährungsstil bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
Umfrage 2

Wie beurteilen Sie das neue Layout der Canis Homepage?

View Results

Loading ... Loading ...